Kategorie: Tests

Bottom of the line: das Einstiegsmodell Yamaha 2330

Yamaha ist schon lange ein sogenannter Premium-Hersteller und liefert ohne Probleme eine Vielzahl an Trompeten jenseits der 2.000 Euro-Grenze. Über die wirklich günstigen Instrumente redet aber kaum jemand. Der TrumpetScout hat sich deshalb in die Niederungen der Preisliste begeben und nach dem Einstiegsmodell gesucht. Voilà, hier ist sie: die YTR 2330. Read more →

Bach vs. Bach: Twin-Battle der Stradivarius 37

Keine Frage – die Bach Stradivarius 37 ist die populärste Trompete der Welt. Überall trifft man auf dieses Modell: in der Blaskapelle, der Big Band, im Orchester, im Studio und deshalb auch fast bei jedem Instrumentenhändler. Der Preis ist in den letzten Jahren steil angestiegen. Resultat guten Marketings oder schlicht herausragender Qualität ergo ungebrochener Nachfrage? Ein Prüfbericht zum 50er-Jubiläum der Elkhart-Produktion. Read more →

The world’s best trumpet? Die Yamaha 9335CHS im Test

Mit einem Preis jenseits von 3.500 Euro lässt die Yamaha 9335CHS Instrumente von anderen Großserienherstellern geradezu billig erscheinen und grenzt damit die potenzielle Kundschaft ein. Für wen aber ist sie gemacht, diese mit amerikanischen Klassiktrompetern entwickelte Spitze der japanischen Modellpalette, die auch hierzulande – zumindest einige Profis – erfreut? Read more →

The Range Extender: die Brassego Tiger-Tail

Der alte Traum all derer, die mit der Obergrenze ihres Tonumfangs unzufrieden sind: ein Instrument, mit dem man einfach so ein bisschen höher kommt, ohne durch echte Veränderung ein besserer Spieler geworden zu sein. Eine Illusion – oder? Der TrumpetScout prüft, ob es nicht doch eine Trompete gibt, mit der man wirklich an Range gewinnt. Read more →

Traditionsbruch bei Bach: „The Commercial“ Bach LT1901B

Die „Commercial“ Bach ist in aller Munde und war es bereits vor ihrem Erscheinen Ende 2014: Endlich eine Trompete aus der amerikanischen Traditionsschmiede, die das Thema Leichtbau konsequent umsetzt und somit auch die sturen Fans von scharfen Federgewichten zwischen Schilke, Benge und Yamaha für sich gewinnen kann. Kann die neuartige Bach aber wirklich überzeugen? Der TrumpetScout hebt ab zum Testflug. Read more →

Vollmantel-Geschoss: die Leadtrompete Endres 6L

In diesem Prüfbericht geht es um eine Trompete eines kleinen Herstellers mit großem Namen: Die 6L von Christoph Endres aus Nürnberg. Verantwortlich für die relativ große Popularität dieses Modells ist Lead-Ass Tobias Weidinger, der diese Trompete mitentwickelt hat und auch heute noch spielt. Die wichtige Frage lautet nun: Spezialhorn für einen Spezialisten oder tauglich auch für Nicht-High-End-Spieler? Read more →

Schnelles Gift: Kühnl & Hoyer Premium Malte Burba

Der Trompetenpapst Malte Burba arbeitet bereits seit einiger Zeit mit dem deutschen Hersteller Kühnl & Hoyer zusammen, für einige Trompeten steht er sogar namentlich Pate. So auch für das augenblickliche Top-Modell der Marke und die neueste Burba-Kreation: eben die Premium Malte Burba. Dem TrumpetScout geriet sie in die Finger und an die Lippen. Read more →

Light & large: die unersättliche Yamaha 8340EM

Wer wie Maynard Ferguson spielen will, sollte sicher nicht bei der Wahl der Trompete ansetzen. Wer aber schon die Power hat, darf für den fetten Boss-Sound beim Instrument schon wählerisch sein. Das hat sich der MF-Playalike-Hawaiianer Eric Miyashiro wohl auch gedacht, als es um die Konzeptition der Yamaha-Trompete mit seinen Initialen ging. Read more →

Liebe auf den ersten Ton: die Kühnl & Hoyer Spirit

Kühnl & Hoyer ist ein fränkischer Hersteller von vornehmlich Trompeten und Posaunen – mit einer etwas in die Jahre gekommenen Webseite, doch einem wirkungsvollen Verkaufsargument: Qualität zu vernünftigem Preis und zu 100% made in Germany. Der TrumpetScout hat dem Fast-Topmodell Spirit auf den Zahn gefühlt und sich beinahe eine handfeste Liaison eingehandelt. Read more →

Kleinkaliber: die Studiotrompete B&S eXquisite

Wer schon einmal eine alte Bach New York oder Rudy Mück in den Händen hielt, wird in der B&S eXquisite diese eigenartigen Trompeten wiedererkennen. Der deutsche Hersteller hat für die Studiolegende Malcolm McNab also ein Instrument gebaut, wie es schon lange aus der Mode ist. Der TrumpetScout prüft, wie sich dieses neue Vintage-Horn spielt. Read more →

Stradivarius-Trompete für Sparer: die Bach VBS 1

Stradivarius-Fans gibt es auf der ganzen Welt. Bach nutzt das und verlangt ordentlich für seine Top-Trompeten-Linie. Selbst Gebrauchte findet man nur noch vereinzelt zu dreistelligen Preisen. Vor einigen Jahren führte Bach deshalb ein Modell ein, das für ein breiteres Publikum leistbar sein soll ohne dabei die Bach-Qualitäten vermissen zu lassen: die VBS 1. Der TrumpetScout schaut, wie viel Strad in diesem Horn steckt. Read more →

Connys kleine Schwester: High Note-Horn Conn 36B

Die Conn Connstellation ist den meisten Trompetern ein Begriff. Sie meinen damit das vernickelte Ungetüm mit einem Schallbecher im Kloschüsselformat und der Solidität eines russischen Panzers: die 38B. Doch es gibt noch eine andere, um zwei Nummern kleinere Connstellation: die 36B. Der TrumpetScout gibt einen Geheimtipp…  Read more →

Theoretisch aerodynamisch: die Schilke S42L

Regulär neu kaufen kann man die Schilke S42L seit Kurzem nicht mehr. Für einen Artikel in der Vintage-Abteilung fehlen aber ein paar Jahr(zehnt)e Handelsabstinenz. Der TrumpetScout hat die Trompete dennoch getestet und versteht, warum Schilke dieses Modell von seiner Karte gestrichen hat. Read more →

Sprungbereit trotz Beulenpest: die Brassego CAT ist anders

Wer bereit ist, viel für eine Trompete auszugeben, der will etwas Besonderes für’s Geld bekommen. Besonders und besonders gut. Also eine auffallende Optik, sehr gute Spieleigenschaften und wenn möglich einen einzigartigen Sound. Das heutige Testinstrument von Brassego kostet sehr viel. Der TrumpetScout schaut, ob es seinen Preis wert ist. Read more →

Conn 8B Symphony Grand Gustat von 1934 – a vintage player

Von alten Conn-Instrumenten schwärmt die halbe Big Band: Egal ob in der Sax-, Posaunen- oder Trompetensection – überall trifft man auf Liebhaber dieser Marke, wenngleich die von Innovationen geprägte Blütezeit des Unternehmens für viele bereits Geschichte zu sein scheint. Abgesehen von der 38B, der großen Connstellation, gibt es auf dem europäischen Vintagemarkt aber kaum Modelle. Eines richtigen Exoten nimmt sich der VintageScout… Read more →

Selmer 24B K-Modified – wenn der Zoll Trompeten baut

Als den europäischen Herstellern Anfang des 20. Jahrhunderts der Export ihrer Blechblasinstrumente in die USA versagt wurde, mussten sie erfinderisch werden. Da nur komplette Trompeten, Hörner etc. nicht eingeführt werden durften, verschiffte man just Halb- oder besser: Dreiviertelfertige – deklariert als Teile. Das vielleicht bekannteste Modell ist die 24B von Selmer. Sie machte erst als Importmodell „K-Modified“ richtig Karriere. Read more →