TrumpetScout on Facebook

16 hours ago

TrumpetScout

Ein Meister - auch im Heimstudio.

Danke Matthias Höfs für dieses Potpourri!!
...

View on Facebook

6 days ago

TrumpetScout

Hui!
In der aktuellen Ausgabe des Mucke Magazin wurde über den STÜTZMEISTER berichtet. Direkt schade, dass kaum noch welche da sind... Aber vielleicht muss man in diesen Zeiten ja anti-zyklisch denken und zumindest neue in Auftrag geben!
...

View on Facebook

1 week ago

TrumpetScout

In diesen Tagen ist Spielen zuhause die einzige Möglichkeit, sich seinem Instrument zu widmen. Damit das nicht zu fad wird und idealerweise mit einem Fortschritt einhergeht, empfiehlt der TrumpetScout die "Play with me"-Serie von Andrea Giuffredi auf Youtube. Etüden und Stücke mit Begleitung und Noten - macht riesigen Spaß! Noch nie hat der TrumpetScout eine Kanalaboempfehlung ausgesprochen. Hier tut er es.

▶️ www.youtube.com/watch?v=68h-Lim62NY (LIP FLEXIBILITY)

▶️ www.youtube.com/watch?v=3TbgEzZptMg (CLARKE)
...

View on Facebook

2 weeks ago

TrumpetScout

Hochinfektiös, diese Musik! ...

View on Facebook

2 weeks ago

TrumpetScout

Alternativprogramm zum Tatort gefällig?

Wer Wynton Marsalis und das Jazz at Lincoln Center Orchestra in diesem Winter nicht auf Tour erleben konnte, kann sich jetzt einen Abend in voller Länge auf der Corona-Couch zu Gemüte führen. Hier das Konzert aus der wunderschönen Elbphilharmonie. Leider ohne Thomas Gansch.
...

View on Facebook

2 weeks ago

TrumpetScout

Vor 11 Jahren schon der Knaller.

Der TrumpetScout hat das älteste Youtube-Video mit Adam Rapa ausfindig gemacht. Damals kann er maximal 29 Jahre alt gewesen sein. Seine leistungsfähigkeit damals wie heute - mindBLASTing!
...

View on Facebook

2 weeks ago

TrumpetScout

Immer gut für die Sound-Entwicklung: Schöne Melodien spielen.

Geht hier besonders gut mit Andrea Giuffredi und der Melodie des 60er Jahre Serienhits "Star Trek" - natürlich samt Noten! 💫🖖☄️🚀🛸🔫

www.youtube.com/watch?v=OuBDcC5usWs
...

View on Facebook

3 weeks ago

TrumpetScout

My funny Quarantine!

Zur Geschichte: Die Europahymne war die Vorgabe. An sich nicht schwierig, aber wenn man einmal nicht gegen eine Wand, sondern in einen Graben bläst, geht einem schnell die Luft aus. Man hört's! Dass dann aber der Nachbar, der vor einiger Zeit eine Hirnblutung hatte und das Trompete Spielen eigentlich schon an den Nagel gehängt hat, einem eine Antwort gibt, macht das leicht vergessen!
Und als dann in der Ferne noch ein (Block-)Flötengewitter aufzieht, in das man vorsichtig einstimmt, stellt sich tatsächlich das Gefühl ein, das Ziel der Aktion war: Keiner ist allein. Außerdem stärkt es die Gewissheit: Allein geht's auch nicht.
...

View on Facebook